Multiple Sklerose – Ein Einblick in die „Krankheit der 1000 Gesichter“

Wheellator Anwendungen und FunktionenMultiple Sklerose – Ein Einblick in die „Krankheit der 1000 Gesichter“

Multiple Sklerose ist eine schwerwiegende Erkrankung des Zentralen Nervensystems. Ausgelöst durch Entzündungen in Gehirn und Rückenmark werden Sinnesreize im Körper fehlerhaft weitergeleitet respektive verarbeitet. Dies führt zu zahlreichen Beschwerden, welche von Patient zu Patient ganzheitlich unterschiedlich auftreten. Als Auslöser der Entzündungen gilt eine Fehlfunktion des Immunsystems.

Die Folgen der Entzündungen bestehen darin, dass Befehle und Reize, die von unseren Gehirnzellen an Muskeln oder Organe gesendet werden, verzögert oder teilweise gar nicht an ihren Zielort gelangen. Analog hierzu gelangen aufgenommene Reize ebenfalls nicht auf schnellstem Wege ins Gehirn, und können somit keinesfalls ordnungsgemäß verarbeitet werden. Aufgrund dessen kommt es bei Multipler Sklerose häufig zu Bewegungs- als auch Empfindungsstörungen.

Demzufolge treten bei Betroffenen gravierende neurologische Störungen sowie Einschränkungen dauerhaft auf. Am häufigsten sind hierbei Taubheitsgefühle in Beinen oder Armen, Lähmungen und Sehstörungen. Betroffene nehmen optische Reize meist nur noch „vernebelt“ wahr oder sehen doppelt. Andere Krankheitsverläufe weisen eine erhebliche Einschränkung der Sprache auf, indem die Aussprache als verwaschen respektive undeutlich wahrgenommen wird. Anderweitig Betroffene ermüden wiederum schnell, weisen immense Stimmungsschwankungen auf, oder werden zunehmend vergesslich. Hieran deutlich zu erkennen ist die Diversität an Symptomen, als auch die Differenzierung der zeitlichen sowie körperlichen Entwicklung des späteren Krankheitsverlauf je Patient. Daher wird die Multiple Sklerose häufig auch die „Krankheit mit den 1.000 Gesichtern“ genannt.

Multiple Sklerose – Die Signifikanz der Mobilität im Krankheitsverlauf

Unter Mobilität versteht man allgemein die Bewegungsfähigkeit eines Menschen. Ein Großteil aller Multiple Sklerose Patienten wird im Laufe des Krankheitsverlaufes aus verschiedenen Gründen und in unterschiedlichem Ausmaß mit erheblichen Bewegungseinschränkungen konfrontiert. Dank kompetenter Therapiemöglichkeiten in Kombination des Einsatzes effektiver Hilfsmittel sind Betroffene dennoch in der Lage, deren selbstständige Fortbewegung weiterhin aufrecht zu erhalten.

Denn Einschränkungen in der Beweglichkeit wirken sich auf sämtliche Lebensbereiche aus. Bereits kleine Bewegungsstörungen machen sich im Alltag beispielsweise bei der Besorgung des wöchentlichen Einkaufs, dem Einstieg in öffentliche sowie private Verkehrsmittel, oder dem der Erholung angedachten Spaziergang schnell bemerkbar und schränken die Lebensqualität des Betroffenen in immenser Weise ein. Für die meisten Betroffenen ist dieser Aspekt ihrer Erkrankung am belastendsten, da tägliche Aktivitäten des Haushalts respektive des Arbeitsplatz sich zu kraftzehrenden Hürden entwickeln.

Die Erhaltung der Mobilität ist daher ein wesentlicher Teil der Therapie. Auch wenn die Symptome des individuellen Krankheitsverlauf noch gering erscheinen, sollte konsequent eine Kombination aus medikamentöser und physiotherapeutischer Behandlung erfolgen. Dies hilft nicht nur, bestehende Symptome, wie z.B. erhöhte Muskelspannung (Spastik), Muskelschwächen (Paresen) oder Gleichgewichtsstörungen zu mildern, sondern begünstigt zudem den gesamten Krankheitsverlauf. Weiterführend können Krankheitsschübe günstig beeinflusst sowie vorgebeugt werden. Denn vor allem Bewegung, als auch Freude an der Bewegung repräsentieren essenzielle Aktivitäten, um möglichst lange zufrieden mit der Erkrankung zu leben.

(Hier Klicken, um den Wheellator im Einsatz zu sehen)

Multiple Sklerose WHEELLATOR – Prävention & Unterstützung

Multiple Sklerose führt zu erheblichen Herausforderungen bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben. Somit ist in 90% der Fälle die Ausrüstung mit ergonomisch unterstützenden Gehhilfen ein obligatorischer Schritt, um Mobilität als auch Unabhängigkeit des Patienten dauerhaft zu erhalten. Da keine einheitliche medizinische Behandlung vorherrscht, welche die Multiple Sklerose zu heilen vermag, kann die Behandlung lediglich dabei unterstützen, die Krankheit und deren Verlauf zu kontrollieren, indem Symptome gelindert sowie neue Ausbrüche verhindert werden. Der WHEELLATOR eignet sich ideal bei der Bekämpfung körperlicher als auch kognitiver Probleme. Die innovative Kombinationsgehhilfe umfasst die Funktionalität eines handelsüblichen Rollators, welcher sich mittels simpler Schritte zu einem robusten manuellen Rollstuhl transformieren lässt. Beide Möglichkeiten der Anwendung gewähren dem Nutzer Autonomie, Sicherheit und Stabilität bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben und tragen somit zu einer erheblichen Verbesserung der Lebensqualität des Anwenders bei.

Der WHEELLATOR wird in anfänglichen aber auch fortschreitenden Stadien der körperlichen Erschöpfung beispielsweise häufig für tägliche Spaziergänge oder Ausflüge unter der Begleitung professionellen Pflegepersonals sowie pflegenden Angehörigen genutzt. Dem Patienten wird hiermit ermöglicht, sich nach eigenem Ermessen mittels Einsatzes der verlässlichen Funktionsweise des Rollators fortzubewegen und lernt individuelle Kraftreserven des Körpers optimal zu nutzen sowie für den Alltag einzusetzen.

Wenn der Patient über längere Zeit hierbei körperlich ermüdet, kann durch die simple Transformation in einen vollfunktionstüchtigen Rollstuhl schnell die physische Beanspruchung des Nutzers angepasst werden, sodass keine Komplikationen auftreten. Besonders hilfreich stellt sich der WHEELLATOR zudem für verantwortliches Pflegepersonal als auch pflegende Angehörige heraus. Stets herausgeforderte Pfleger sind somit in der Lage den Patienten nicht präventiv in den Rollstuhl zu verfrachten, und ihm hiermit dessen essenzieller körperlicher Aktivität zu berauben, sondern dem Patienten das Gefühl der Unabhängigkeit sowie Selbstsicherheit hinsichtlich des eigenen Körpergefühls zu bewahren. Der WHEELLATOR wurde so konzipiert, dass die komfortable Transformation von Rollator zu Rollstuhl als auch umgekehrt ebenfalls von Patienten mit größeren körperlichen Defiziten vorgenommen werden kann. Damit sind Betroffene in der Lage unter Aufsicht oder in Begleitung tägliche Herausforderungen konsequent zu bewältigen.

Sie wollen den Wheellator mal Testen oder Einfach mal mehr darüber Erfahren:

(Jetzt Hier klicken, um Kontakt mit den Wheellator Experten kostenlos aufnehmen!)

Multiple Sklerose WHEELLATOR – PHYSIOTHERAPEUTISCHER EINSATZ

Multiple Sklerose ist eine lähmende Krankheit, die die Mobilität und Unabhängigkeit der Betroffenen stark einschränkt. Dennoch ist es dank spezieller Geräte möglich, die tägliche Arbeit zu erleichtern und die Auswirkungen der Multiplen Sklerose auf das Leben eines Menschen zu reduzieren und somit autonom zu bleiben.

Physiotherapeutische Behandlungen im Rahmen der Multiplen Sklerose umfassen die Aufklärung des Patienten darüber, wie jener so mobil wie möglich bleibt und langfristig dessen Fähigkeit erhalten werden kann, die täglichen Aktivitäten zu Hause als auch am Arbeitsplatz eigenständig und unabhängig durchzuführen. In diesem Zuge wird der WHEELLATOR als Paradebeispiel des flexiblen Alltagshelfers vermittelt. Er unterstützt dauerhaft dabei, die Muskelkraft des gesamten Ober- sowie Unterkörpers zu erhalten und weitestgehend wiederherzustellen. Weiterführende gesundheitsfördernde Auswirkungen bestehen in der positiven Auswirkung auf das gesamte Herz-Kreislauf-System, welches durch fehlende Bewegung seitens der Erkrankung dauerhaft geschwächt wird.

Zusätzlich werden Behandlungen empfohlen, welche auf die spezifischen Symptome des individuellen Krankheitsverlaufes abzielen. Physiotherapie in Kombination mit dem täglichen Einsatz des WHEELATOR unterstützt Menschen demnach tatkräftig, deren Mobilität zu verbessern und deren Fähigkeit zur Bewältigung alltäglicher Herausforderungen zu erhöhen sowie zu erhalten. Die konsequente Verwendung des WHEELLATOR verringert zudem den Druck auf die Gliedmaßen des Patienten und maximiert zugleich dessen Komfort.

Multiple Sklerose WHEELLATOR – Synopsis

Stufig, eng und von Hindernissen übersäht. Für Betroffene der Multiplen Sklerose ist die Bewältigung des alltäglichen Lebens oft mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Hindernisse, die von Außenstehenden oft gar nicht als solche erkannt werden, können ein Weiterkommen an vielen Stellen erschweren oder in extremen Fällen sogar verhindern. Der WHEELLATOR bietet Betroffenen in diesem Fall das nötige Maß an Voraussicht und Planung, um die dauerhaft wiederkehrenden Herausforderungen des Alltags kompetent zu meistern.

Der WHEELLATOR ist ein eigenständiges Therapie- und Sportgerät das die individuelle Mobilität und Unabhängigkeit des Anwenders solange wie möglich fördert und erhält.

Er unterscheidet sich somit von allen Rollatoren und Rollstühlen und repräsentiert ein essenzielles Training für Bauch- und Oberkörpermuskulatur. Mittels Nutzung der Kombination aus Rollator sowie robusten Rollstuhls sind Betroffene zusätzlich in der Lage trotz körperlicher Ermüdungserscheinungen physische Kräfte zu mobilisieren und jene in adäquatem Umfang zu nutzen, um den fortschreitenden Krankheitsverlauf mittels Mobilität sowie körperlicher Aktivität zu verlangsamen. Hiermit präsentiert sich der WHEELLATOR als multifunktionale Einsatzhilfe für Patienten der Multiplen Sklerose die dessen körperliche als auch psychische Eigenständigkeit konstant verbessert.

Multiple Sklerose Wheellator mit Sicherheit mobil!

Wheellator als Rollator Rollstuhl Kombination

UNSERE WERTE

Mit Fokus auf die Bedürfnisse von Endverbrauchern entwickeln und produzieren wir hochwertige Produkte, die den Alltag von Menschen und ihren Angehörigen erleichtern. Unsere Produkte schaffen nicht nur mehr Lebensqualität, sondern sie sorgen dafür, dass Menschen persönlich unabhängiger sein können und mehr Eigenverantwortung übernehmen können, bei jedem Schritt, den sie gehen. 
Wir sind offen für neue Ideen und Reformen und investieren in gemeinsame Universitätsprojekte. Wir sehen durch die Augen und hören durch die Ohren des Kunden und sind immer daran, Wünsche und Bedürfnisse von beeinträchtigten Menschen kennenzulernen. Unsere Vision ist es neue Dinge zu schaffen und Wünsche zu erfüllen, die Menschen auf dem Weg zu mehr Mobilität und Eigenständigkeit verhelfen.
Wir investieren in die Zukunft. Mit hochmodernen Maschinenparks und unserem hohen Qualitätsanspruch garantieren wir sichere und langlebige Produkte, die sich im Alltag bewähren. 
Wir haben einen hohen Qualitätsanspruch und sind stolz auf darauf, dass unsere Gehhilfen das Schlüsselkennzeichen „MADE IN FINLAND“ tragen. Das Schlüsselkennzeichen unterscheidet uns von Mitbewerbern und zeigt unseren Kunden und Verbrauchern, dass Tukimet Oy nicht nur auf Qualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit setzt, sondern auch regionale Arbeitsplätze schafft und erhält. 

MEHR ZUM WHEELLATOR®

WEITERE BEITRÄGE

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen weiter. Schreiben Sie uns ein E-Mail. Das Team von Tukimet Oy kümmert sich gern um Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular